Corona Informationen

Aktuelles zur Handwerksausbildung in der Region Rosenheim.

06.04.20
Fragen zur Ausbildung

Empfehlung der Durchführung von Prüfungen wieder ab dem 24.04.20!

Neuest FAQ-Liste des ZDH mit Bearbeitungsstand 31.03.20 verfügbar.

Corona-Pandemie und die Folgen für das Prüfungswesen im Handwerk

Die Corona-Pandemie hat sich in Deutschland mit großer Dynamik ausgebreitet und zu weitgehenden Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung geführt. Schulen und sonstige Bildungseinrichtungen sind bundesweit temporär geschlossen worden und der ZDH hat empfohlen, bis zum 24. April 2020 keine Prüfungen im Handwerk durch-zuführen.

Aus der Absage bzw. Verschiebung von Prüfungsterminen ergeben sich Fragen, die im Folgenden bedarfsorientiert und in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit der Empfehlung zur Absage der Prüfungen beantwortet werden sollen. Damit möchten wir insbesondere Prüfungsverantwortlichen, aber auch Auszubildenden und Ausbildungs-betrieben erste Handlungsleitlinien an die Hand geben. Wir möchten zugleich darauf hinweisen, dass sich das folgende FAQ-Papier in einem offenen Entwicklungsstadium befindet, das im Lichte neuer Erkenntnisse und noch nicht absehbarer Ereignisse in der Zukunft angepasst werden kann.

Hier finden Sie die FAQ des ZDH als PDF (Stand: 31.03.20) >>

01.04.20
Fragen zur Ausbildung

Als Dachorganisation des Handwerks hat der Zentralverband des deutschen Handwerks allen Handwerkskammern und Fachverbänden empfohlen, bis zum 24. April 2020 keine Berufsprüfungen in den Bereichen Ausbildung, Fortbildung und Meisterqualifizierung im Handwerk durchzuführen. Es kann davon ausgegangen werden, dass alle Handwerkskammern und Innungen sich dieser Empfehlung anschließen.

Was geschieht, wenn ein Prüfungstermin abgesagt werden muss?

Ausbildungsbetriebe wenden sich in diesem Fall an die zuständige Handwerkskammer bzw. Innung. Die für die Prüfungen verantwortlichen Handwerkskammern und Innungen sind bemüht, abgesagte Prüfungstermine so schnell wie möglich nachzuholen, sofern dies praktisch möglich und nicht durch behördliche Anordnungen ausgeschlossen ist.

Ab wann dürfen Prüfungen wieder durchgeführt werden?

Wann die Empfehlung zur Aussetzung von Berufsprüfungen aufgehoben werden kann, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorhersagen. Es besteht grundsätzlich ein hohes öffentliches Interesse an der Aufrechterhaltung der Berufsbildung einschließlich des Prüfungswesens. Dieses Interesse wird jedoch aktuell vorübergehend von dem höherrangigen Ziel eines größtmöglichen Infektionsschutzes der Bevölkerung überlagert.

Welche Auswirkungen hat die Verschiebung des Prüfungstermins auf das Ausbildungsverhältnis?

Damit Auszubildende bis zu ihrem Prüfungsabschluss in der Ausbildung verbleiben und sich im Betrieb auf die Prüfung vorbereiten können, hat der ZDH den Handwerkskammern als zuständigen Stellen empfohlen, Anträgen von Auszubildenden auf Verlängerung der Ausbildung bis zum nächsten Prüfungstermin wegen der atypischen Ausnahmesituation der Corona-Pandemie großzügig stattzugeben.

Welche Auswirkungen hat die Verschiebung bzw. Ausfall der Zwischenprüfung?

Die Zwischenprüfung dient dazu, dem Auszubildenden, dem Ausbildungsbetrieb und der Schule einen Zwischenstand über das erlernte Wissen und Leistungsniveau des Lehrlings zu dokumentieren. Zum aktuellen Zeitpunkt ist offen, ob Zwischenprüfungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können. Zur Entlastung der Prüflinge und deren Ausbildungsbetriebe können bei unvermeidbarem ersatzlosem Wegfall der Zwischenprüfung die verantwortlichen Kammern und Innungen bei der Zulassung zur Gesellen-/Abschlussprüfung ausnahmsweise auf den Nachweis der Zwischenprüfung bei der Zulassung zur Abschluss- bzw. Gesellenprüfung verzichten.

Soweit der erste Teil einer gestreckten Prüfung ausfallen muss, ist dieser Prüfungstermin nachzuholen. Dies kann, wenn möglich, vor dem zweiten Teil der Prüfung stattfinden. Aus organisatorischen Gründen können beide Prüfungsteile aber auch im zeitlichen Zusammenhang durchgeführt werden.

Welche Auswirkungen gibt es bei der Gesellenprüfung/GP2?

Die Gesellenprüfung hat dagegen als Berufsabschlussprüfung eine weitaus größere Bedeutung – sowohl für den Auszubildenden als auch für den Ausbildungsbetrieb. Dies gilt arbeitsrechtlich, tarifrechtlich sowie in Bezug auf die zeitliche Planung der Unternehmen. Für die Ausbildungsverträge die vor der Sommerpause enden wird alles versucht, diese auch im vorgesehenen zeitlichen Rahmen durchzuführen. Dies gilt selbstverständlich nur dann, wenn die Folgen der Corona-Krise im Zeitraum nach Pfingsten wieder beherrschbar sind.

Kann eine Zulassung zur Prüfung erfolgen, wenn die Auszubildenden über einen längeren Zeitraum keinen Berufsschulunterricht erhalten haben und/oder der Ausbildungsbetrieb geschlossen war?

Es besteht ein Anspruch auf Prüfungszulassung für den Auszubildenden, wenn die Ausbildungsdauer zurückgelegt worden ist oder diese nicht später als zwei Monate nach dem Prüfungstermin endet. Es kommt dabei nicht nur auf den zeitlichen Ablauf der Ausbildungsdauer an, sondern auch darauf, dass während der Ausbildungszeit die Ausbildung an den Lernorten Ausbildungsbetrieb und Berufsschule tatsächlich stattgefunden hat. Auch die überbetriebliche Ausbildung ist dabei zu berücksichtigen. Als Faustregel gilt, dass bei einem Ausfall von Ausbildungszeit im Umfang von weniger als 15 % der Ausbildungsdauer von Geringfügigkeit auszugehen ist, sodass eine Zulassung durch die Handwerkskammer dennoch erteilt werden kann.

Sind der Ausbildungsbetrieb sowie der Auszubildende daran interessiert, die Ausbildung zu verlängern, um ausgefallene Ausbildungszeit nachzuholen, sollten die Handwerkskammern entsprechende Anträge genehmigen.

Wichtiges

Der ZDH empfiehlt die Prüfungen unter den entsprechenden hygienischen Erfordernissen ab 24.04.20 wieder aufzunhemen. Weitere Informationen finden Sie hier >>

Die Berufsschule wurde wegen Corona bis 19. April 2020 abgesagt. Weitere Informationen finden Sie hier >>

Die Prüfugen wurden für alle Gewerke abgesagt und auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Wir informieren Sie, wenn wir weitere Informationen haben. Weitere Informationen der HWK München >>

Wichtige Internetseiten

HWK München | Corona-Infos >>

Dranbleiben

facebook-icon instagram-icon twitter-icon